Wir bei FacebookWir bei YoutubeWir bei InstagramWir bei Twitter

Im Jahr 1945 gegründet, widmet sich die Oskar Kämmer Schule der qualitativ hochwertigen Aus- und Weiterbildung junger und erwachsener Menschen. Als gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH mit Hauptsitz in Braunschweig ist sie bundesweit Träger zahlreicher allgemein- und berufsbildender Schulen sowie eines breiten Angebotes an Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen. Mit dieser Erfahrung und 1000 Beschäftigten gehört die Oskar Kämmer Schule zu den renommierten privaten Bildungsanbietern in Deutschland. Das Qualitätsmanagement der Oskar Kämmer Schule ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Neben den rund 50 Bildungseinrichtungen in der Region Braunschweig-Wolfsburg, Hannover, Magdeburg, Schönebeck, Stade und Gyhum, betreibt die OKS im Harzkreis u. a. berufsbildende Schulen, wie die Fachoberschulen Gesundheit und Soziales, Wirtschaft und Verwaltung, die Fachschule Sozialpädagogik in Wernigerode du die neue Pflegeschule in Halberstadt.

staatlich anerkannte Pflegefachfrau/ staatlich anerkannter Pflegefachmann

Pflegeschule Halberstadt


Aufgaben

MEHR ECHTE LIKES GIBT'S NIRGENDS: 

Beruf mit Zukunft - Die generalistischen Pflegeausbildung

Die selbständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen wie Akutpflege (Krankenhaus), Langzeitpflege (Pflegeheim), ambulanter Krankenpflege, Psychiatrie und Pädiatrie beschreibt die Vielseitigkeit des Pflegeberufes. Dabei werden fachliche, methodische, soziale, interkulturelle und kommunikative Kompetenzen gefragt und gefördert. Die bisherigen Ausbildungen zum Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger und Kinderkrankenpfleger wurden ab 01.01.2020 zu einer generalistischen Berufsausbildung zusammengefasst.

Die dreijährige Ausbildung enthält einen schulischen und praktischen Bereich, die beide aufeinander abgestimmt sind. Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt 2500 Stunden, der schulische Teil mindestens 2100 Stunden. Ort und Zeitpunkt der Ausbildung regelt die Schule im Rahmen bestehender Kooperationen mit stationären und ambulanten Trägern der Akut- und Langzeitpflege.

Attraktiv macht die Ausbildung auch noch etwas anderes: Der neue Berufstitel wird automatisch in allen Mitgliedsstaaten der EU anerkannt.

Von der gesellschaftlichen Anerkennung des Berufes zeugt auch die neue Ausbildungsvergütung, die bei etwa 1140 Euro beginnt und im dritten Ausbildungsjahr bei über 1300 Euro liegt. Der Berufsabschluss kann auch durch ein Studium erworben werden. 

Flyer Pflegeschule Halberstadt


Hier finden Sie jede Menge Weiterbildungsangebote und werden bestens beraten.
https://www.oks.de/

Profil

Entwicklungschancen

Sie können nach Abschluss der Ausbildung eine berufsbegleitende Fachweiterbildung besuchen und sich zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann für Intensiv- und Anästhesiepflege oder für die Fachgebiete Onkologie, Rehabilitation, Nephrologie, Operationsdienst, Endoskopie, Psychiatrie, Geriatrie etc. qualifizieren. Ebenfalls  ist eine Weiterbildung zur Leitung einer Station oder eines Bereiches, zur Hygienefachkraft, zur Heimleitung oder zur Praxisanleiter*in möglich.

Nach dem Berufsabschluss und dem Nachweis einer dreijährigen Berufstätigkeit erwerben Sie die Möglichkeit, ein Studium zu absolvieren - auch ohne Fachhochschulreife. Bereits erworbene Kompetenzen können angerechnet werden.





Benefits

Was macht unsere Schule so einzigartig?
Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern ein lernförderliches Klima, in dem erfolgreiches Lernen und Arbeiten ermöglicht wird. Unsere qualifizierte Lehrerschaft zeichnet sich durch eine vielfältige pädagogische Ausrichtung, langjährige praktische und pädagogische Erfahrung sowie durch hohes Engagement aus. Dabei kommt Ihnen neben unserer langjährigen Erfahrung in der Pflegeausbildung der Einsatz von vielfältigen Lernmethoden zu Gute. 

Wie bewerben Sie sich?
Der Ausbildungsvertrag wird mit einem Krankenhaus, einem Pflegeheim oder einem ambulanten Pflegedienst abgeschlossen. Die Bewerbung erfolgt daher bei einer dieser Einrichtungen. Die Pflegeschule Halberstadt hilft dabei - in Zusammenarbeit mit der Pflegeallianz - eine geeignete Ausbildungseinrichtung zu finden.

Pflegeallianz

Was sind die Zugangsvoraussetzungen?
Mittlerer Schulabschluss 
Hauptschulabschluss plus eine erfolgreich abgeschlossene
- mindestens zweijährige Berufsausbildung
                                 oder
- mindestens einjährige Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege
Erfolgreiche zehnjährige allgemeine Schulbildung

Lernen Sie uns kennen! Wir beraten Sie gern.


2021-02-02
Pflegeschule Halberstadt

Pflegeschule Halberstadt
Westendorf 26
38820 Halberstadt

Jana Menger
Telefon: 03941 5592846

j.menger@oks.de
www.oks.de

Wir bei InstagramWir bei Youtube